unbekannte Spionagedrohne

Hier könnt ihr eure kreativen Ergüsse verewigen. Dieses Forum ist für alle Ideen, die NPCs betreffen.
Antworten

Gute Idee?

Ja
5
38%
Nein
0
Keine Stimmen
Katze
8
62%
 
Abstimmungen insgesamt: 13

bolgfred
Beiträge: 15
Registriert: 25.06.2015, 10:44

unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von bolgfred » 20.07.2015, 14:39

Nachdem ich gefühlte 100 Mal um Neu Konlir geflogen bin, und nachweislich über 1000 unbekannte Spionagesonden zerbröselt habe kommt mir doch langsam die Vermutung dass es mehr Sonden gibt als ich zerbröseln kann und ich mich furchtbar langweile. Deshalb...

A. Meine Forderung:
Macht es spannender!

B. Mein Vorschlag:
Mit jeder zerstörten Spionagesonde erhöht sich die Chance dass eine unbekannte Spionagedrohne an einem der Spawnplätze der Sonden blicken lässt um nachzusehen was aus den ganzen sondern passiert ist. Diese bleibt für 60 Sekunden und verschwindet dann wieder.
SpoilerAnzeigen
Jede Drohne hat eine hohe Wahrscheinlichkeit einen kaputten Sender zu droppen. Hat man vier kaputte Sender kann man daraus einen provisorischen Sender bauen mit dem man eine Quest startet die die Herkunft der Sonden aufklären könnte und eine tolle Belohnung, wie zum Beispiel ein Eis am Stiel, dreißig verschmorte Kabel, ein Peilsendermodul oder einen süßen kleinen Hund.

Aber es geht hier nicht um eine Quest, also weiter im Text.
C. Und warum ist das toll?

1. Wenn der fleißige Vorratsdatenspeicher-Gegner aus Jux und Dollerei am Sondenkloppen ist, wird er in regelmäßigen Abständen immer wieder belohnt mit einem besonderen Gegner! Hurrah!
2. Die Spionagedrohnen despawnen so schnell wieder dass es alleine kaum möglich sein sollte die 4 Senderteile einzusammeln da die Einzelteile instabil sind mit kurzer Halbwertszeit, was das ganze zu einer "klopp-sie-kaputt"-Gruppenquest macht.


D. NPC
Unbekannte Spionagedrohne
Eine unauffällige Spionagedrohne, die geschickt wurde um herauszufinden weshalb die ganzen Spionagesonden zerstört wurden. Von welcher Fraktion oder welcher Gruppierung sie stammt, ist dir immer noch nicht bekannt.

Angriffskraft: 4
verteidigung: 1
Rüstungspunkte: 20
Items: kaputter Sender 1:2
Erfahrung: 1 XP
Mission: Spawnt eventuell nach zerstörter Sonde

E. Umsetzung
Eine Möglichkeit das zu programmieren wäre es die Spawn-Wahrscheintlichkeit an eine Variable mit Timer zu koppeln. Jedes Mal wenn eine Sonde zerstört wird gibt es eine 1% Chance dass eine Drohne spawnt. mit jeder kaputten Sonde wird die Wahrscheinlichkeit um n%+1 erhöht. Alle 60 Sekunden, oder nachdem eine Drohne gespawnt ist wird die Chance wieder zurückgesetzt.
Das Spawnen der Drohne und das erreichen runder Prozentzahlen könnte dann mit passenden Nachrichten angekündigt werden um den Spieler vage zu informieren.

Benutzeravatar
Captain Erbse
Beiträge: 1568
Registriert: 08.09.2008, 14:45
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Captain Erbse » 21.07.2015, 17:21

Klingt lustig. Es ist sowieso geplant, das Spiel abwechslungsreicher (insb. für Neulinge) zu gestalten. Da wäre das sicher eine nette Option. :)
Bild
---
ICH

Benutzeravatar
Arkal95
Beiträge: 588
Registriert: 20.12.2009, 00:17

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Arkal95 » 24.07.2015, 01:39

Ich schreib hier mal: ja nette Idee, musste leider in der Abstimmung für Katze stimmen x'D
Bild

Benutzeravatar
Galak
Beiträge: 199
Registriert: 22.05.2010, 16:57
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Galak » 10.08.2015, 08:22

Klingt interessant, aber ich musste auch auf Katze drücken. :D
Bild

Benutzeravatar
Flummi
Beiträge: 12
Registriert: 12.10.2012, 18:36
Wohnort: Kassel

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Flummi » 23.08.2015, 10:29

ich schließe mich den beiden an: Klingt nicht schlecht, aber Katze. :D

Benutzeravatar
Captain Erbse
Beiträge: 1568
Registriert: 08.09.2008, 14:45
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Captain Erbse » 23.08.2015, 20:52

Flummi hat geschrieben:ich schließe mich den beiden an: Klingt nicht schlecht, aber Katze. :D
Dann hast du doch glatt ein neues Projekt :P
Bild
---
ICH

Benutzeravatar
Balu
Beiträge: 116
Registriert: 19.03.2008, 16:12

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Balu » 24.08.2015, 11:52

Dabei stellt sich mir noch eine Frage:
Was ist eigentlich der Sinn von:
Spionage-Drohne Mark II

Bisher habe ich keinen besonderen Drop oder etwas anderes feststellen können.
Viele Grüße aus dem Dschungel
Balu
Bild

Benutzeravatar
Captain Erbse
Beiträge: 1568
Registriert: 08.09.2008, 14:45
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Captain Erbse » 24.08.2015, 14:31

Nur für den Fall, dass sie nichts droppen und man tatsächlich nichts mit ihnen machen können: Wo ist das Problem? Einige NPCs dienen eben nur dem Role-Play und der Storyweiterentwicklung.

Aber vielleicht können sie ja doch was, aber das wurde noch nicht herausgefunden?
Bild
---
ICH

Benutzeravatar
Calideya
Beiträge: 1758
Registriert: 23.12.2007, 16:17

Re: unbekannte Spionagedrohne

Beitrag von Calideya » 27.08.2015, 10:19

Darkfleet ist zum Hauptteil ein Actionbasiertes Syfy-Rollenspiel und wir legen da natürlich auch Wert auf das Roleplay selber. Wenn man solch ein Spiel spielt, sollte man auch die Texte lesen und verstehen was diese Preisgeben.

Also: Nicht alles hat immer einen direkten Sinn und Zweck um etwas fürs Spiel direkt zu gewinnen sondern manchmal sind es auch einfach Texte die dich weiterbringen können.
Calideya's universe-cat is rocking her ship :)
Bild

Antworten