Planetengebäude: Turbo-Laser

Hier könnt ihr eure kreativen Ergüsse verewigen. Dieses Forum ist für alle Ideen, die Gebiete und Orte betreffen.
Antworten
Divinemode
Beiträge: 6
Registriert: 12.04.2011, 15:39

Planetengebäude: Turbo-Laser

Beitrag von Divinemode » 06.05.2011, 21:04

Es es kommt doch manchmal vor dass ein ungeliebter Gast den Weg zu deinen geliebten Plani findet. Dort sammelt der deine gelagerten Items auf oder gammelt einfach nur rum. Um die entgegenzuwirken könnte man den stationären "Turbo-Laser" einführen.

Gebäude
Name: Turbo-Laser

Funktion:
Das Geschütz kann auf Schiffe die sich im Orbit des Planeten befinden eine Emp-Salve abfeuern, welche die feindlichen Schilde und Energie schwächt aber sich auch auf die Bordnavigation auswirkt. Durch den Emp verliert der Feind die Kontrolle über sein Raumschiff und es wird der Sprungantrieb zu einer zufälligen öffentlichen Sprungboje aktiviert.

Damit das nicht zu gemein ist wird bei Aktivierung des Geschützes ein Feldtext angezeigt.

Spieler X aktiviert den Turbo-Laser seines Planeten
Das Geschütz richtet seine Waffen auf Spieler Y.
Der Turbo-Laser lädt seine Waffen auf.


Nach diesen insgesamt 5? Sekunden wird Spieler 2 abgeschossen.


Ausbaustufen:
Die Kosten für den Bau des Gebäudes sollten schon hoch sein und es wird speziell viel Tirium benötigt.

Cooldown:
Der Cooldown bis der Laser wieder einsetzbar ist, sollte schon in den ersten Ausbaustufen mehrere Minuten bis Stunden sein, wird aber wie auch der Preis je nach Stufe abfallen.

Was haltet ihr davon? Speziell auch in Hinsicht auf die kommenden Planetenkriege :D
Mfg Divi

Benutzeravatar
Captain Erbse
Beiträge: 1572
Registriert: 08.09.2008, 14:45
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Turbolaser

Beitrag von Captain Erbse » 07.05.2011, 14:51

Wäre für Planikriege ne Überlegung wert.
Nur brauch so ein Turbo-Laser ein Cooldown, den man mit höhrern Stufen senken kann.
Denn sonst wird er zu mächtig.
Auch bin ich dagegen, dass der Turbolaser den Sprungantrieb aktivieren kann. Denn ist so ein Planet mitten im All, kann es sehr lange gedauert haben, bis der Angreifer diesen erreicht hat. Das finde ich ebenfalls zu mächtig. Besser wäre es daher, wenn der Laser den Angreifer 100 Felder oder so weggschleudern würde.

Auch find ich den RP-Hintergrund fraglich. Wie soll ein Laser sowas anrichten können?^^
Bild
---
ICH

Benutzeravatar
Crendgrim
Beiträge: 652
Registriert: 20.06.2008, 19:22
Kontaktdaten:

Re: Turbolaser

Beitrag von Crendgrim » 08.05.2011, 09:39

Captain =/\= Erbse hat geschrieben:Wäre für Planikriege ne Überlegung wert.
Nur brauch so ein Turbo-Laser ein Cooldown, den man mit höhrern Stufen senken kann.
Denn sonst wird er zu mächtig.
Lies nochmal gaaanz genau. Steht da doch:
Divinemode hat geschrieben:Cooldown:
Der Cooldown bis der Laser wieder einsetzbar ist, sollte schon in den ersten Ausbaustufen mehrere Minuten bis Stunden sein, wird aber wie auch der Preis je nach Stufe abfallen.
:P
Captain =/\= Erbse hat geschrieben: Auch bin ich dagegen, dass der Turbolaser den Sprungantrieb aktivieren kann. Denn ist so ein Planet mitten im All, kann es sehr lange gedauert haben, bis der Angreifer diesen erreicht hat. Das finde ich ebenfalls zu mächtig. Besser wäre es daher, wenn der Laser den Angreifer 100 Felder oder so weggschleudern würde.
Das bringt ja dann gar nix. Dann fliegt der wieder dahin und sammelt weiter / greift weiter an / macht sonst was weiter. Wenn der Angreifer jetzt immer tausende Felder fliegen muss, überlegt er sich das vielleicht noch mal (wenn er nicht eine private Sprungboje in der Nähe aufstellt).
Der Laser ist ja für Situationen gedacht, in denen man *nicht* zu seinem Plani kann; zum Beispiel, wenn man im Urlaub ist oder so.
Captain =/\= Erbse hat geschrieben:Auch find ich den RP-Hintergrund fraglich. Wie soll ein Laser sowas anrichten können?^^
Der Turbo-Laser ist nicht nur ein Laser, sondern ein ganzer Gebäudekomplex.
Eigentlich handelt es sich gar nicht um einen Laser, sondern um ein riesiges EMP-Sprungtor, das von mehreren großen, satellitenartigen Stationen aufgebaut wird. Diese Stationen messen untereinander ihre relative Position mithilfe von starken Lasern, woher der Name resultiert.
Auf dem Planeten selber werden diese einzelnen Stationen dann im Problemfall eingeschaltet und fahren sich innerhalb von wenigen Sekunden hoch. Durch das relativ plötzliche Einschalten dieses riesigen EMP-Sprungtors wird das feindliche Schiff durch dieses hindurchgezogen und landet bei einer zufälligen Boje.
Der Planet selber ist aber zu mächtig, als dass er groß bewegt würde.

Reicht das? :P


Crend
Crendgrim

Ich bitte um Einhaltung der deutschen Grammatik- und Rechtschreibregeln in diesem Forum. Jeder sollte in der Lage sein, sich um eine angemessene Sprache zu bemühen.

Benutzeravatar
Captain Erbse
Beiträge: 1572
Registriert: 08.09.2008, 14:45
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Planetengebäude: Turbo-Laser

Beitrag von Captain Erbse » 08.05.2011, 15:10

also...
ich fänds seeeehr imba, wenn es den Spieler komplett vom Plani weghaut.
... das wär sinnlos :D
Bild
---
ICH

Divinemode
Beiträge: 6
Registriert: 12.04.2011, 15:39

Re: Planetengebäude: Turbo-Laser

Beitrag von Divinemode » 08.05.2011, 16:14

Eigentlich nicht. Durch die Verzögerung hat man immer noch zeit vom Plani wegzufliegen aufs nächste Feld. Wenn man den Chattext verpasst hat man dann halt eben Pech. Außerdem ist das Gebäude eher für Spieler gedacht die durch Flottensprungantrieb zu den Plani eines Flottenmembers fliegen(ohne "Erlaubnis") und dort plündern ect...

Benutzeravatar
Arkal95
Beiträge: 588
Registriert: 20.12.2009, 00:17

Re: Planetengebäude: Turbo-Laser

Beitrag von Arkal95 » 09.05.2011, 13:10

Fänd ich eher dann schon doof divi...

Die Sicherheit der eigenen Planis sollte man schon ein wenig selber in die Hand nehmen ... Wer geht scho bei "feinden" in der Flotte annen Plani ;)?
Bild

Tarantoga
Beiträge: 124
Registriert: 21.02.2010, 21:58

Re: Planetengebäude: Turbo-Laser

Beitrag von Tarantoga » 09.05.2011, 13:29

Kann mich Arkal anschließen. Die Leute komplett wegzuhauen wäre zu mächtig. Käme aber auf das gesamte Planetenkampfsystem an. wenn es jemand mitten ins All schafft, weit weg von anderen Dingen hinzukommen, und dort einen Planeten anzugreifen, darf sie/er meinetwegen durch eine Abwehrmassnahme behindert werden, aber diese sollte irgendwie umgangen werden können (bzw. eben durch einen möglichen neuen Versuch ausgehebelt werden können).

Ansonsten würde Sachen wir Signaturstörung etc. ihren Sinn verlieren, und das wäre schade.

Generell ist es aber recht schwer, eine solche idee zu beurteilen, wenn sie alleine ohne das Kampfsystem um die Planeten ("burning planets") vorgeschlagen wird, denn das alles kann die Balance ja erheblich beeinträchtigen. grundsätzlich fände ich es aber schön, wenn bald etwas mehr um die Planeten herum käme (Kampfsystem oder auch anderes), insofern ist die Idee begrüßenswert.
Und außerdem bin ich der Meinung, Errungenschaften sollten nicht einfach resettet werden (Gastank zurück!).

Benutzeravatar
Captain Erbse
Beiträge: 1572
Registriert: 08.09.2008, 14:45
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Planetengebäude: Turbo-Laser

Beitrag von Captain Erbse » 09.05.2011, 14:51

Da wärs ja besser, den Schutz des Planeten heben und senken zu können -> PvP zulassen und nicht zulassen
Bild
---
ICH

Antworten