Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Hier kann alles rund um DarkFleet diskutiert werden.
Ronin4711
Beiträge: 35
Registriert: 29.12.2007, 13:57

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Ronin4711 » 06.01.2008, 06:38

bitte nicht aufhören es ist sehr unterhaltsam und besser als manches Buch das ich kenne

Arren Longwood
Beiträge: 36
Registriert: 26.12.2007, 11:04

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Arren Longwood » 06.01.2008, 19:50

Wehe du schreibst nicht weiter, is wirklich geil^^
Sotrax hat geschrieben:Ich denk auch, wer da jetzt nicht sponsort dem ist nicht mehr zu helfen, denn als Sponsor kriegt man nicht nur 1 oder 2, NEIN, man bekommt 10 mal flüssigen Kloakenmüll ;)

Benutzeravatar
Krait
Beiträge: 53
Registriert: 25.12.2007, 00:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Krait » 07.01.2008, 01:39

So nach langer Pause geht es weiter enschuldigt das es so spät geworden ist, ich war noch mit anderen Dingen beschäftigt. Kommentare wie so oft erlaubt und erwünscht!;)



Reisebericht der beiden Forscher und Abenteurer Casio und Leon

5. Tag

Es ist mal wieder früh am Morgen. Ich bin auf der Brücke und überwache den Flug der Krait. Wir sind in ungefähr einer Stunde bei einer Forschungsstation. Die dortigen Verantwortlichen können und hoffentlich mehr über die Datenkristalle berichten vielleicht können wir auch günstig welche erwerben. Einwenig Tauschwaren haben wir bei der Vernichtung manch einer Spionagedrohne ergattert.
Ankunft bei der Raumstation 5.00 Uhr morgens am 5. Tag unserer Reise. Ich gab den Leuten hier den Auftrag unser Schiff zu kontrollieren. Zudem fragte ich mich durch wer bzw. wo die Forschungsabteilung ist. Nach einigen malen des Verlaufen fand ich endlich den richtigen Weg. Das Center für Forschung und Forschritt in Sachen Waffen- und Schildtechnik war voll von Händlern und Käufern. Es ging hier eher zu wie auf einem Markt. Eigentlich habe ich die stririlität eines Laboren erwartet. Aber na ja andere Welten andere Sitten, so sagt man doch.
Ich staunte nicht schlecht als ich von den Möglichkeiten hörte, dass man seine Kampftaktiken verbessern lassen oder sein Energie nur anhand von Kristallen verbessern konnte.
Das Verfahren war wie ich es Leon gestern schon mal erklärte relativ einfach. Die Händler schwärmten gerade so von den Möglichkeiten dieser Technik. Ich war fast verzaubert von den Versprechungen. Da nahm mich ein älterer Herr zur Seite, musterte mich und sprach: ,, Also wenn ich Sie wäre, dann würde ich mich hier nicht so einlullen lassen! Die Händler wollen nur alles teuer hier verkaufen, aber nicht alle Kristalle sind so gut wie man es hier hört.“ Ich fragte den Mann wer er sei und fand heraus das er Professor der Akademie für Datenkristalle war. Einer der Wissenschaftler der diese Technologie erst auf den Weg brachte. Welch netter Zufall dachte ich.
Ich fragte ihn aus, weshalb diese Kristalle mal sehr teuer waren und andere wiederum so billig das ich sie geschenkt bekommen könnte. Er sagte mir nur, dass liegt an deren Kapazitäten und Wirkungsgraden. Er erklärte mir dazu, dass umso höher der Wirkungsgrad und die Kapazität eines Kristalls sei desto besser die Auswirkung auf das Schiff in dem dieser Kristall eingebunden ist.
Ich glaube nach ungefähr 3 oder 4 Stunden war ich wieder auf der Krait. Kleinere Hüllenschäden wurden ausgebessert, so Leon zu mir. Ich erzählte ihm von meinem neuem Wissen über die Kristalle und sagte ihm das ich am Nachmittag nochmals zu dem Professor gehen würde und lud ich ein mitzukommen.
Ich und Leon sollten und im Kern der Raumstation einfinden wo Professor Trill auf uns warten würde. Als wir ankamen winkte er uns schon freudig zu sich. Er war wohl froh zwei Jungspunden wir uns was lehren zukönnen. Er führte uns durch die Labore, wobei er genauer auf deren Bereiche einging. Für uns war vor allem die Abteilung die sich mit Wurmlöchern beschäftigte sehr interessant. Man offenbarte uns, dass man zukünftig mit weit weniger mit auftretenden Schäden und Energieverlust zurechnen bräuchte. Ein Meilenstein schwärmten die Forscher. Prof. Trill riet uns jedoch erst in ein oder 2 Jahren solch ein Kristall einzubauen, die Nutzbarkeit sei noch nicht ausgereift.
Zudem fragte er uns was derzeit wichtig für uns wäre. Wir teilten ihm mit das wir sehr auf Bergbau und Abbau von Ressourcen bei Astroiden bedacht wären. Außerdem wäre ein verbesserte Energieversorgung und ausbalancierte Waffentechnik sehr hilfreich in den Weiten des Universums.
Trill gab uns wertvolle Hinweise wo wir gute Kristalle für diese Bereiche zu günstigen preisen erhalten würden und entließ uns aus seiner Obhut.
Wir dankten ihm und versprachen einstweilen wieder mal hier einzukehren und von unseren zukünftigen Abenteuern zu erzählen. Danach gingen wir zu diesen Händlern erstanden die Kristalle und gingen zurück zum Schiff.
Im Schiff angekommen machten wir uns gleich daran die Datenkristalle einzubauen. Als erstes wollten wir nur den für die Waffentechnik testen. Nach einigen Problemen mit dem einbinden ins das Schiffsystem gelang es uns. Es ward schon später Abend als wir schon nach ca. 3 Stunden Arbeitszeit des Kristalls erste sehr gute Vorschläge zur Maximierung der Waffen erhielten.
Der Tag war wiedereinmal lang doch viel haben wir an Wissen zusammen getragen und in unsere Datenbank aufgenommen. Wohin es weiter geht entscheiden wir erst morgen.


Ein bildnis der Raumstation:

Bild
Ihr wollt eine Geschichte zu den Spiel lesen?


Dannn schaut doch mal hier vorbei: ,,Die Krait, ein Schiff, 2 Männer, 1 Ziel"


Spiel auch in Freewar Welt 3 als Leon ;)

Arren Longwood
Beiträge: 36
Registriert: 26.12.2007, 11:04

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Arren Longwood » 07.01.2008, 13:07

BRAVO! 8) 8) 8)

BTW: Ich freu mich schon auf den nächsten Teil, aber bau mal die Schattenseiten DFs ein (Dropdiebe, Pks, etc.)
Sotrax hat geschrieben:Ich denk auch, wer da jetzt nicht sponsort dem ist nicht mehr zu helfen, denn als Sponsor kriegt man nicht nur 1 oder 2, NEIN, man bekommt 10 mal flüssigen Kloakenmüll ;)

Benutzeravatar
-=Dustin93de=-
Beiträge: 114
Registriert: 20.03.2007, 18:25
Wohnort: In der Space Station 13^^

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von -=Dustin93de=- » 07.01.2008, 13:34

Einfach nur toll !
Und das Bild.... :shock:
Mich würde mal sehr interessieren, was passiert wenn sie zu ersten Mal durch ein dickes Wurmloch reisen oder das Gravi-loch durchqueren :)
mfg Yoshi
Sotrax hat geschrieben:Die Schiffsensorik versagt in der Tat an der Grenzlinie aufgrund starker elektromagnetischer Felder die sich dort befinden. Ich empfehle deswegen Weg von dieser Grenze zu fliegen, berichten zufolge hat es dort bereits ganze Schiffe zerrissen.

Benutzeravatar
Hyperion
Beiträge: 93
Registriert: 20.12.2007, 15:14

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Hyperion » 07.01.2008, 23:06

Wieder sehr gut =)
______________


Alea iacta est!

Zorg
Beiträge: 122
Registriert: 03.01.2008, 20:49

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Zorg » 08.01.2008, 13:20

großes LOB :)
ZZZZZ-OOOOO-RRRRR--GGGGG
----Z--O------O-R-----R-G------
---Z---O------O-RRRRR--G---GG
--Z----O------O-R----R--G-----G
ZZZZZ-OOOOO-R-----R-GGGGG

maverick123
Beiträge: 18
Registriert: 15.03.2007, 23:07
Kontaktdaten:

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von maverick123 » 08.01.2008, 22:08

geil O_o mehr, mehr, mehr

Revenge
Beiträge: 25
Registriert: 20.12.2007, 16:52

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Revenge » 09.01.2008, 16:01

*süchtig bin* meeeeeeeeeeeehr aber lass das niveau so hoch^^
Arwed hat geschrieben:feldfrekwenz

Benutzeravatar
Krait
Beiträge: 53
Registriert: 25.12.2007, 00:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Krait » 19.01.2008, 18:56

Nun es geht endlich weiter. Erschreckend wie wenig Zeit ich leider die Letzte Zeit fand. Nun ich hoff das warten hat sich gelohnt...


Reisebericht der beiden Forscher und Abenteurer Casio und Leon

6. Tag

Der 6. Tag unserer Reise durch das Universum bricht an. Leon und ich sitzen zum Frühstück zusammen. Wir besprachen gerade welch System oder Sternenformation wir anfliegen sollten. Wir waren gestern Abend noch aus dem Dock geflogen. Leon wollte ein paar Übungssonden mit der verbesserten Waffenphalanx zerschießen. Dies führte uns ein gutes Stück fern von der Raumstation. Ich breite gerade eine Sternenkarte aus, als die Sensorik das eintreffen dreier Raumschiffe uns offenbarte.
Schnell gingen wir zur Brücke, dies dauerte nur wenige Minuten, Leon begab sich geschwind zur Sensorkontrolle und warf uns eine Projektion zum Hauptbildschirm. Wir versteiften uns als wir die drei Schiffe sahen. Es waren 2 kleinere und ein Großes. Dies an sich war nicht außergewöhnlich würden sie nicht der Bauart und die Symbolik der Darkfleet beinhalten.

Fragend schaute ich zu Leon auch er wusste das die meisten Konfrontationen mit dieser Gruppierung gefährlich waren. Wir hatten schon viele Gerüchte gehört, dass die Darkfleet an Macht gewonnen hat und Sich immer weniger fern von dem Systemen der Intergalaktischen Schutzbehörde hielten. Die zwei kleineren Schiffe schienen als Begleitschutz das große zu umgeben. Laut Datenbank mussten es Schiffe der Aufklärerklasse sein. Das größere Schiff konnten wir auch ohne den Computer als Transporter spezifizieren.
Doch da kam eine Warnmeldung rein, die Aufklärer hatten uns entdeckt. Gut das war bei einem so großen Schiff wie unserem schwer zu vermeiden.
Sie kontaktierten uns jedoch nicht, was wollten sie? Wir hatten kein Drang dazu es eigentlich genau raus zu finden nur weg hier!
Doch ein Kampf schien unvermeidlich als die Aufklärer auf uns Kurs nahmen die Waffensysteme aufluden und uns anpeilten.

Die ersten Schüsse trafen das Schiff unsere Schilde hielten zwar, jedoch würde das auf eine größere Dauer nicht unbedingt so bleiben. Dies sollte also unser erster echter Kampf werden.
Leon aktivierte die automatische Verteidigung des Schiffes unserer Bordwaffen waren jedoch zu langsam für die schnellen Jäger.
Ich beriete also die Raumjäger von uns vor 8 Schiffe sollten mit den zweien doch klar kommen sagten wir uns.
Unserer Schiffe starteten, ein kritischer Moment den die Schulde für den Startbereich mussten solange gesenkt werden. Doch wir hatten Glück die feindlichen Jäger machten gerade eine Kehrwende.
Unserer Computergesteuerten Jäger bildeten 2 Staffeln a 4 Schiffe. Jede Staffel nahm sich ein Jäger als Ziel und gingen in eine Klauförmige Formation über.
Das Transportschiff der Darkfleet flog derweilen weiter, als ob nichts wäre. Was für ein Wahnsinniges Spiel spielte man mit uns wir haben niemanden etwas getan?!
Inzwischen Hatten 2 unserer Schiffe Triebwerksschäden erlitten und waren somit außer Gefecht. Einer der Feindlichen Schiffe war dafür zerstört worden. Diese Piloten waren sehr Begabt und wussten die Schwächen ihrer Feinde zunutzen. Dann endlich traf eines unserer Schiffe vom 2. Jäger eines der Triebwerke es wollte fliehen.
Wir wollen es nicht auch noch zerstören uns ließen es ziehen. Was ging hier vor? Wieso griff man uns an? Ohne jeglichen Grund.
Viele Fragen taten sich auf während wir unsere Schiffe in den Hangar riefen und die beiden beschädigten via Traktorstrahl wieder an Bord holten. Das würde viel Arbeit werden für uns doch wir lebten das war wichtiger!
Während Leon die Schiffe untersuchte versucht ich mich an der Analyse der Wrackteile des Darkfleets – Jägers. Es kam heraus das diese Schiffe eine besondere Legierung hatten und sehr gut konzipiert waren. Ich holte die Wrackteile an Bord die wir evtl. noch mal verwenden konnten ich dachte daran sie für die Schiffspläne die wir ja erhielten zu verwenden.

Leon sagte mit bescheid, dass die Schäden teilweise beträchtlich waren. Doch es sollte wieder zu reparieren sein. Wir beschlossen den Sprungantrieb vor zubereiten uns in eine sichere Gegend zu Springen. Wohin genau wollten wir nach Aufladung des Antriebs genau festlegen.
Ich half Leon bei den Reparaturen es dauerte bis zum Abend hin. Doch wir wurden kaum damit fertig soviel war zutun.
Als wir den Antrieb starteten ging es zum Zentrum der intergalaktischen Handels- und Schutzbehörde. Hier wollten wir alle Reparaturen erledigen und etwas Nachforschen um mehr über die uminöse Darkfleet in Erfahrung zu bringen.

Lange lag ich diese Nacht wach und hing vielen Gedanken nach.
Dateianhänge
DFTransporter.jpg
Der Transporter, was immer er an Fracht bürgt. Es muss viel Wert sein...
DFTransporter.jpg (71.09 KiB) 7295 mal betrachtet
DFAufklärer.jpg
So sahen die Aufklärer der Darkfleet aus. Schnell und wendig. Was ihnen an Waffenkraft fehlt gleichen die Piloten mit können aus
DFAufklärer.jpg (79.44 KiB) 7294 mal betrachtet
Ihr wollt eine Geschichte zu den Spiel lesen?


Dannn schaut doch mal hier vorbei: ,,Die Krait, ein Schiff, 2 Männer, 1 Ziel"


Spiel auch in Freewar Welt 3 als Leon ;)

Benutzeravatar
LTD
Beiträge: 1080
Registriert: 15.03.2007, 22:26
Wohnort: Schwabenländle

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von LTD » 19.01.2008, 19:23

super geschrieben, mehr^^
Gegen die Kontinentalverschiebung
Lang lebe der Kapitalismus

Bild
Bild

Benutzeravatar
Gandalf
Beiträge: 426
Registriert: 10.05.2007, 15:51

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Gandalf » 19.01.2008, 19:57

Sehr interessante Story :)
Hoffentlich gehts bald weiter

Benutzeravatar
Slayer of Pain
Beiträge: 61
Registriert: 26.12.2007, 22:18

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Slayer of Pain » 19.01.2008, 19:58

Macht echt Spaß zu lesen... sehr interessant was passiert und die Bilder finde ich klasse. :o

*Surprised* :shock:

Diemses
Beiträge: 49
Registriert: 21.12.2007, 12:05
Wohnort: Temana III

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Diemses » 19.01.2008, 22:25

mach weiter so ^^
Bild

Arren Longwood
Beiträge: 36
Registriert: 26.12.2007, 11:04

Re: Die Krait, ein Schiff ,2 Männer, 1 Ziel.

Beitrag von Arren Longwood » 19.01.2008, 22:52

Wenn du so weiter machst, könnte man das sogar als Story-Basis für einen von mir erhofften RP-Server nutzen :D

Weitermachen! In Sotrax-Geschwindigkeit! ( :lol: ) [/möchtegern-tyrann]
Sotrax hat geschrieben:Ich denk auch, wer da jetzt nicht sponsort dem ist nicht mehr zu helfen, denn als Sponsor kriegt man nicht nur 1 oder 2, NEIN, man bekommt 10 mal flüssigen Kloakenmüll ;)

Antworten