Leck im Tank

Hier könnt ihr eure kreativen Ergüsse verewigen. In diesem Forum könnt ihr alle Ideen schreiben, die in keine der anderen Kategorien passen.
Antworten
jemand
Beiträge: 34
Registriert: 30.11.2015, 13:54

Leck im Tank

Beitrag von jemand » 15.04.2016, 12:30

Durch eine unausweichliche Kollision mit umherfliegenden Metallstücken, Gesteinsbrocken, Astrobrocken, Meteoriten oder ähnlichen Dingen, bekommen alle Spieler oder als neue Quest, ein Leck im Tank, das man durch beschaffen von Items wieder reparieren muß. Ich schlage vor, daß man etwas mehr als 10L also 70L pro Feld verliert und man so gezwungen ist, wie bei nem Auto, diesen Mangel zu beheben.

Benutzeravatar
Sharman Dolf
Beiträge: 21
Registriert: 22.05.2016, 23:07

Re: Leck im Tank

Beitrag von Sharman Dolf » 22.05.2016, 23:59

Finde die Idee vom Prinzip her gut, allerdings sollte man so ein Leck nur erhalten können, wenn das Schild gerade unten ist (z.B während einem Kampf oder bei den Schildmienen). Und ich finde 70 Treibstoff ist das etwas viel, das würde für ein großes Leck sprechen. Man sollte das vielleicht variabel machen von 20-70 je nach größe des Lecks.
-- Sherman Dolf Bügler, Capitän des Schiffes "Dampfbrett"

Benutzeravatar
Calideya
Beiträge: 1769
Registriert: 23.12.2007, 16:17

Re: Leck im Tank

Beitrag von Calideya » 24.05.2016, 13:40

Idee ist ganz in Ordnung. Die größe des Lecks könnte man wie es Sharman schon geschrieben hat anhand der Schildpunkte deckeln, jedoch wird erst ein Leck verursacht wenn die RP < 50% sind. Kann man drüber nachdenken.
Calideya's universe-cat is rocking her ship :)
Bild

Benutzeravatar
Sharman Dolf
Beiträge: 21
Registriert: 22.05.2016, 23:07

Re: Leck im Tank

Beitrag von Sharman Dolf » 24.05.2016, 21:57

Ok ich fasse das Ganze mal etwas systematischer zusammen, dann sieht man besser wo man dran schrauben kann.

Leck kann entstehen, wenn

Schildpunkte auf: 0
Rüstungspunkte: < 90% / 1% Chance auf Leck
Chance steigt alle 10% um 1%
bis auf 10% Chance bei Rüstungspunkte <= 10%
Leckgröße verursacht 10 - 90 zusätzlichen Treibstoffverbrauch
abhängig von aktueller Tankfüllung und Leckgröße? (würde es gefühlt realistischer machen, man kann sich ja vorstellen wenn der Tank nicht mehr ganz voll ist läuft es nicht mehr volle Kanne aus)

Man könnte das vielleicht noch verallgemeinern und verschiedene Schiffsschäden einbauen.
-- Sherman Dolf Bügler, Capitän des Schiffes "Dampfbrett"

Antworten